Do, den 14. Dez 2017  

premiumbereich

home
 
Entsorger-Datenbank
- entsorger suchen
- entsorgungstipps
- als entsorger eintragen
 
Abfallbörse
- angebot / gesuch starten
- aktuelle inserate
- infos zur abfallbörse
 
Jobbörse
- angebot / gesuch starten
- jobangebote
- jobgesuche
 
Über uns
- unternehmen
- meilensteine
- presse
- werben auf abfallshop.de
- impressum
- kontakt
 
 
abfall-info
Dachpappe
Was ist Dachpappe?
Als Dachpappe bezeichnet man teer- oder bitumenhaltige Bahnen von Dächern. 
Synonym werden häufig die Begriffe Teerpappe, Dachdichtungsbahn, Flachdachabdichtungssystem verwendet.
Was sind verwandte Abfälle?
Wie wird Dachpappe entsorgt?
In der Regel wird Dachpappe zur Entsorgung auf eine Bauabfalldeponie oder in die Verbrennung gegeben. Es gibt nur wenige Betriebe, die Dachpappe verwerten können.

Dachbahnen haben einen Heizwert im Bereich von 20.000 bis 25.000 kJ/kg auf und sind grundsätzlich als Ersatzbrennstoff geeignet, z. B. in Zementwerken oder Kohlekraftwerken.

Bevor Dachpappen verbrannt oder wiederverwendet werden können, ist in der Regel eine Aufbereitung notwendig, die die folgenden Schritte umfasst:
  • Sortierung bzw. Abtrennen von Fremdstoffen (z. B. Holz, Metalle, mineralischer Anteil, Isoliermaterial)
  • Zerkleinerung
  • Klassierung (in die entsprechend der Verwertung erforderlichen Korngrößen)
  • Konditionierung (durch Vermischen mit anderen Abfällen zur Erreichung der für den Ersatzbrennstoff notwendigen Eigenschaften im Falle einer energetischen Verwertung).

Dachbahnen werden inzwischen auch - in kleinerem Rahmen als die Verbrennung - recycelt. Dabei wird Altmaterial bei der Herstellung von Straßenbaustoffen eingesetzt. Für den Einsatz in einem Heißmischverfahren (Asphaltmischanlage) sind aus Gründen des Arbeitschutzes nur bitumenhaltige Dachbahnen zulässig.

Was ist bei der Entsorgung von Dachpappe zu beachten?

Teer- und bitumenhaltige Dachbahnen und andere teer/bitumenhaltige Materialien, die mit diesen verbunden sind, z. B. Teerkork, müssen getrennt von nicht schadstoffbelasteten Baustoffen vor dem Abbruch ausgebaut werden. Das nennt man einen "Kontrollierten Rückbau".

Bei schadstoffbelasteten Gebäuden verstößt ein konventioneller Abbruch ohne Getrennthaltung belasteter von unbelasteten Baustoffen gegen das Vermischungs- bzw. Verdünnungsverbot nach dem KrW-/AbfG.

Welche Behältertypen werden zur Entsorgung von Dachpappe benutzt?
für kleinere Mengen:
Big-Bags oder Mulden

für größere Mengen:
Container oder Mulden

Haushaltsübliche Mengen fallen i.d.R. nicht an. Sollte es doch so sein, dass sich auf dem Dach Ihrer Gartenhütte o.ä. Dachpappe befunden haben sollte und Sie diese bei einer Renovierungsmaßnahme vom Dach entfernt haben, setzen Sie sich mit Ihrem kommunalen Entsorgungsunternehmen in Verbindung und fragen Sie dort nach der sachgerechten Entsorgung.
Was Sie über Dachpappe wissen sollten:

Dachbahnen aus Teerpappe und Bitumenpappe fallen zur Entsorgung bei Abbruch-, Rückbau und Instandsetzungsmaßnahmen zur Entsorgung an.
Bei einer Lebensdauer von 15-30 Jahren müssen Flachdächer regelmäßig erneuert werden.
Seit 1962 wird kein Teer mehr für die Herstellung von Dachdichtungsbahnen unter verwendet. Dieser Werkstoff wurde durch Bitumen ersetzt.

Normalerweise kümmert sich das Unternehmen, das die Instandsetzung eines Daches übernommen hat, darum, dass das teerhaltige Material sachgerecht entsorgt wird. Dafür fallen allerdings Kosten an.

Zur Übersicht

Entsorger für Dachpappe suchen